Website erstellt: 01.09.2010

Website updated: 18.07.2018

Besucher-Nr.

Der Offenstall I “O1” (Boxen Nr. 16, 17 und 18)

Der Offenstall I beeinhaltet die Boxen Nr. 16, 17 und 18, wobei im Moment die Boxen 16 und 17 im Innenbereich zu einer Doppelbox zusammengefasst sind. Die Außenbox Nr. 18 ist überwiegend als  Laufbereich für die  Insassen vorgesehen, kann aber separat abgeteilt werden.

Da die Bewohner (unsere JungstutenI bis zu 3 oder auch mal 4 Bewohnern) in der Gruppe leben, steht dort der gesamte Bereich allen Tieren zur Verfügung.

Baulich beeinhaltet sowohl die innere Doppelblox als auch die Außenbox (dreifache Fläche einer Innenbox) Leckstein und Selbsttränke.

Die Bewohner haben einen großen Ausblick auf Reitplatz, Waschplatz, Paddock, Gestütshof und Auffahrt sowie zu den Hengst- und Stutenställen. Immer an der frischen Luft sind die Insassen stets robust und kerngesund.

Die  Entmistung  ist in allen Bereichen ist mit dem kleinen Stalltraktor möglich.

Die Heufütterung erfolgt über Eigenfütterung durch eine separate Futterraufe, bestückt mit einem Großrundballen Heu, an dem sich die Stutenbande nach Lust und Laune bedienen darf.

Die Gabe individuellen Kraft- und Mineralfutters ist jedoch über auswaschbare Futtertröge jeder Zeit gewährleistet. Je nach Erfordernis wird hier im Winter eine Matratze angelegt oder täglich für Entmistung gesorgt.

Zum Einsatz als Streumaterial verwenden wir ausschließlich Weizen- oder Tritigalestroh von unseren langjährigen Zulieferern und Partnern. Der Außenbereich wird jedoch nicht eingestreut, er wird stetig sauber gehalten, um die  Entwicklung der Sehnen und  Beinmuskulatur zu fördern.

In diesem Stall ist es auch möglich, ein Pferd mittels Stalltraktor hochzuheben bzw. zu stabilisieren, indem man es mit Gurten “aufhängt”, die Beine also entlasten kann.

Bilder folgen noch...